Design A1.

Das Einfamilienhaus in Altach besticht durch seine zeitgemäße und klare Ausdruckssprache. Als Grundform wurde im Erdgeschoss eine L-Form gewählt, d.h. der Verlauf der Straßenachsen wurde aufgegriffen und ins Grundstück hineinprojiziert, sodass die Baukörper die Funktion der Mauer übernehmen und so den privaten „Grün-Raum“ definieren.


Durch die farbliche Differenzierung des eingeschossigen Baukörpers, erfolgt eine zusätzliche Betonung der L-Form. Zum Garten hin präsentiert sich das Gebäude sehr offen in Form von raumhohen Fensterflächen. Durch den bewussten Verzicht auf geschlossenen Mauerflächen zum Gartenbereich hin, entsteht eine enge Verbindung zwischen Innenraum und Außenraum, d.h. das Naturerlebnis findet im Haus selber statt.

 

Die Schlafebene im Obergeschoss wird in Form eines Rechteckes ausgebildet, und es erfolgt eine Reduktion der Fensterflächen in Form eines Lichtbandes, das bei einem überdachten Loggia-Bereich, dem Elternschlafzimmer zugeordnet, endet. Zusätzliche Besonderheiten des Hauses sind die großzügig überdachten Sitzflächen im Außenbereich sowie die Farbgestaltung der Fassade.